Streckenauswahl

Wir befahren hauptsächlich die Hunte von Diepholz bis Astrup. Auf Wunsch arbeiten wir Ihnen auch Touren auf anderen Flüssen aus, z.B. Hase, Wümme, Oste oder Siede. Auch die Hunte ab Hunteburg kann natürlich befahren werden.

Man kann die Hunte  grob in zwei Abschnitte unterteilen. 1. Von Diepholz bis Wildeshausen (43,5 km), 2. Von Wildeshausen bis Astrup (31,8 km). Für Anfänger besser geeignet ist die Strecke von Diepholz, wobei Start und Ziel nach Ihren Wünschen festgelegt werden können.

Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten gibt es in Diepholz, Drebber, Rechtern, Barnstorf, Goldenstedt, Colnrade, Bühren und Wildeshausen. Unterwegs bestehen Einkehrmöglichkeiten im Landgasthaus Halfbrodt in Drebber oder in Barnstorf (Eisdiele, Marktschänke) und diverse Picknickplätze, z.B. in Barnstorf an den Walsener Teichen.

Die Länge der Kanutour wird auf ihre Ansprüche (Zeit, Kondition) ausgelegt. Z.B. von Rechtern bis Barnstorf (2,8 km; ca.1,5 h), Diepholz bis Drebber (6,4 km; ca 2,5 h), Barnstorf bis Goldenstedt (10,1 km; ca. 4 h) oder Diepholz bis Barnstorf mit Übernachtung auf dem Campingplatz Huntesee (18,3 km).

Die Hunte ab Wildeshausen ist etwas anspruchsvoller, da der Flusslauf noch naturbelassener ist ( Steine und Baumstämme unter der Wasseroberfläche; ehemalige Staustufen; Sand- und Kiesbänke. Dieser Abschnitt ist in der Zeit vom 01. April bis 15. Juni aus Gründen des Naturschutzes gespeert.

Auch hier gibt es diverse Start- und Zielpunkte, als da wären: Wildeshausen, Stau Ölmühle (Dötlingen), Westrittrum, Huntlosen und Astrup.

Tourvorschläge wären z.B. Wildeshausen bis Stau Ölmühle (12,6 km; ca 4 h), Wildeshausen bis Westrittrum (17,6 km; ca 5,5 h) oder Stau Ölmühle bis Westrittrum (5 km; ca. 1,5 h).

 Für eine genauere Streckenbeschreibung empfehle ich Ihnen die Seite www.hunte-natur.de .